Speed Build: LEGO 10298 – Icons – Vespa 125

Das ikonische, knatternde Zweirad, inspiriert aus der Modellreihe der 1960er Jahre, hat LEGO unter der Set-Nummer 10298 in der Icons-Reihe veröffentlicht. 1.107 Teile beinhaltet das Set, aus dem nach reichlich Bauvergnügen ein Modell mit dem Ausmaßen 22 cm in der Höhe, 35 cm Länge und 12 cm Breite.

Unterteilt ist dieses Set in sechs große Bauschritte, die aus entweder einer oder zwei Tüten (je eine große und eine kleine) bestehen (in den großen Tüten finden sich wie üblich weitere kleinere). Separat verpackt sind darüber hinaus die Reifen und die Felgen der Vespa.

Gestartet wird der Bau mit dem Rumpf oder auch Rahmen, auch wenn das hier aufgrund der Bauweise nicht ganz die richtige Terminologie ist. Die stabile Konstruktion besteht aus reichlich Platten und Steinen mit Baurichtungsumkehr, die im weiteren Bauverlauf ihren Zweck erfüllen.

Schritt zwei führt die Aufbauten am Heck fort. So entsteht das Heck mit seiner markanten Rückleuchte und den großen Nummernschildern, die leider nicht bedruckt sind. Es kommen allerdings gut bedruckte Aufkleber zur Anwendung. Die leicht angeschrägte Bauweise wird durch die Scharniere erreicht. Das gleiche Scharnier-Prinzip wird auch bei der oberen Sitzverkleidung genutzt. Für die Sitze selber kommt die beliebte „Studs on the side“-Bauweise zum Tragen. Man baut also den Vorder- und den Rücksitz auf der Seite liegend, sodass die flache Oberseite durch die Seiten der Steine entsteht. Hier findet sich auch der Tankdeckel, der glücklicherweise eine bedruckte, runde Fliese ist.

Schritt drei besteht aus dem vorderen Fahrgestell. Die jeweils links und rechts angebrachten Trittbretter sind nahezu identisch und gespiegelt. Sie bieten auch die Grundlage für die Verkleidung der windabweisenden Beinschilder. Weiterhin wird die Verkleidung der Lenkung angebracht, die aber erst in Schritt vier aufbgebaut wird.

Schritt vier widmet sich wieder dem hinteren Bereich der Vespa, aber auch der gerade angesprochenen Verkleidung der Beinschilder. Es werden Motor und Getriebe angebracht und die Radläufe gebaut. Diese bestehend gerade im vorderen Bereich aus voluminösen großen Formteilen. Auch auf beide Radläufe werden für Details Aufkleber aufgebracht.

Schritt fünf bringt den Motorroller faktisch schon zum Abschluss, indem reichlich kleinere Anbauten erfolgen. Neben dem Ständer wird an der Unterseite sowohl der Endschalldämpfer und das Hinterrad angebracht. Das Vorderrad wird mit einem Schutzblech versehen und die lange Technic-Achse dient als Lenkstange, die wiederum in den Lenker mit dem großen Frontscheinwerfer gesteckt wird.

Kleinere Details und weiteres Zubehör wie Gepäckträger, ein Blumenkorb und der Helm folgen im letzten Schritt sechs. Der vordere Bereich der Vespa erhält noch die Kupplung und die aus silbernen 1×1-Rundplatten gebauten Federung. Statt eines separaten dritten Rades, das als Ersatz diente, wird dies durch ein eingepacktes Rad abgebildet. Auch hier wird für den Vespa-Schriftzug ein Aufkleber genutzt.

Der Aufbau der LEGO-Vespa macht richtig Spaß. Es kommen interessante und unerwartete Bautechniken vor, die für reichlich Kurzweil sorgen. Fans dieses ikonischen Motorrollers, das sogar einen Platz im New Yorker Museum of Modern Art verdient hat, bekommen mit dem Set 10298 aus über 1.100 Teilen ein tolles Bauerlebnis und ein hübsches Vitrinenmodell.


Dieses Set kaufen bei*

Hinterlasse einen Kommentar

BesteSteine
Logo